Wir gestalten Personalentwicklungs- & Digitalisierungsprozesse für Unternehmen, Bildungsträger und Coaches.

Vom Personalentwicklungsplan – über die digitalisiertes Lernmanagement mit LMS und Interaktion – bis zu Wissens Wiki mit Prozessbereitstellung im Home-Office.

Image
Bürozeiten

Mo. - Fr. 08:00 bis 17:00 Uhr

Sie erreichen uns telefonisch

+49 341 52059675

Schreiben Sie uns eine E-Mail

info@wissensgestalter.de

Bildung

Zulassungsberatung für Fernlernangebote

Zulassungsberatung für Fernlernangebote

ZFU

Digitalisierung im Unternehmen

Digitalisierung im Unternehmen

118 Unternehmen beraten

Entwicklung Lernmanagementsysteme

Entwicklung Lernmanagementsysteme

eigene Plattformen

Entwicklung von Lernmodulen

Entwicklung von Lernmodulen

250 Lerninhalte erstellt

Personalentwicklung

Personalentwicklung

ein starkes Team

Unsre Leistungen

Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Sie gerne in den folgenden 10 Bereichen unterstützen. Wählen Sie einfach einen Bereich aus für detailliertere Informationen. 

Gestaltung von Lernvideos

Gestaltung von Lernvideos

300 Videos produziert

Qualitätsmanagement in der Bildung

Qualitätsmanagement in der Bildung

über 400 Firmen beraten

Digitalisierung von Bildungsangeboten

Digitalisierung von Bildungsangeboten

250 Studienbriefe erstellt

Home-Office
Strukturen

Home-Office Strukturen

Überall Arbeiten können

Unternehmens
Wiki

Unternehmens Wiki

Wissensmanagement

Was uns ausmacht!

Warum Sie sich für uns entscheiden...

Mehr als 10 Jahre Erfahrung im
E-Learning und Fernunterricht

Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung und mehreren erfolgreichen digitalen Bildungsträgern profitieren Sie von angewandtem Know How aus der Branche. 

Mehr als 15 Jahre Erfahrung in Unternehmensberatung

Wir wissen was Unternehmen brauchen und wir Wissen wie wir Ihr Unternehmen fit für das digitale Zeitalter machen. 

Keine Theorie, reine Praxis

Alle unsere Lösungen resultieren aus praktischen Erfolgsgeschichten und entspringen keinem theoretischen Lehrbuch.

Image
Image

Unser 4-Schritte System 

1.Situationsanalyse

Im ersten Schritt analysieren wir Ihre vorhanden Strukturen und die vorhandenen Resourcen in Ihrem Unternehmen.

2.Festlegung der Zielstellung

Als zweites legen wir ein konkretes Ziel fest. 

3.Benennung des Grobprojektplans

Als nächstes entwerfen wir zusamen mit Ihnen einen groben Plan der kommenden Schritte fest.

4.Festlegung des Zieleplans

Zum Schluss klären wir noch wann welche Ziele erreicht werden sollen und wer für deren Einhaltung verantwortlich ist. 

Überzeugen Sie sich selbst von uns.

Jetzt gleich einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

+49 341 52059675

info@wissensgestalter.de

Image

Zulassungsberatung für Fernlernangebote (ZFU)

Für viele Bildungsunternehmen stellt sich die Fragen: wann liegt Fernunterricht vor?
Das Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG/ § 1 Abs.1) enthält keine Definition des Fernunterrichts, sondern legt lediglich fest, auf welche Sachverhalte das FernUSG Anwendung findet: Die folgenden vier Voraussetzungen müssen gleichzeitig gegeben sein. Ein privatrechtlicher Vertrag, gegen Entgelt, bei überwiegender räumlicher Trennung (mehr als 50% des Umfanges) und mindestens eine individuelle Lernerfolgskontrolle. Für Weiterbildungsangebote, die über 50% im Fernlernen angeboten werden, besteht daher in Deutschland die Pflicht zur Zulassung des Weiterbildungsangebotes bei der Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). Was ist ein Weiterbildungsangebot, welches über 50% im Fernlernen angeboten wird:

Ein Kurs, der über Lerncontent mittels eines Lernmanagementsystems (LMS) oder schriftlichen Lernunterlagen angeboten wird, wo der Zeitumfang des Selbstlernens über 50% übersteigt und der die 4 Voraussetzungen nach FernUSG erfüllt. Das können auch Videokurse sein, die über die eigenen oder externen Plattformen gegen Entgelt angeboten werden.
Nicht darunter fallen Live- Streamangebot, wo der Lernende die Vollumfängliche Zeit Live mit einem Dozenten arbeitet.

Was bieten wir Ihnen?

Wir prüfen für Sie, ob ihr digitales Lernangebot dem Fernunterrichtsschutzgesetz unterliegt und ob es dadurch zulassungspflichtig ist. Wenn es zulassungspflichtig ist, beraten wir Sie bei der Umsetzung des Zulassungsantrags und der dazu notwendigen Dokumentationen und stehen Ihnen im Zulassungszeitraum als Berater für Fachfragen (auch in der Kommunikation zur Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)) zur Verfügung.
Image

Digitalisierung im Unternehmen

Für viele Unternehmen beschreibt zurzeit das Wort Digitalisierung die Gestaltung eine Webseite (eventuell mit Onlineshop) und den Einsatz einer Officesoftware (eventuell verknüpft mit einem Warenwirtschaftssystem). Doch das ist nicht der aktuelle Standard der Technik sondern eine Struktur der 90er Jahre. 

Digitalisierung im Unternehmen bedeutet Einzelbereiche im Unternehmen gezielt zu Digitalisierung und diese Einzelbereiche aktiv zu vernetzen, um eine effektive Steuerung und Entwicklung des Unternehmens zu gewährleisten. Zusätzlich sollte das Unternehmen einen externen Digitalisiersungsweg zum Kunden und dessen aktive Gestaltung der eigenen Produktentwicklung sicherstellen. Wo früher mit Feedbacks und Umfragen gearbeitet wurde, wird heute der Kunde aktiv in den Gestaltungsprozess der Produkte digital eingebunden. 

Das bedeutet vom Kundenwunsch über den Bestellprozess zum Produktionsprozess zur Warenwirtschaft zum Versand und Controlling bis hin zur Nachbetreuung und Empfehlung sollten alle Prozesse im Unternehmen digitalisiert und vernetzt sein.

Was bieten wir Ihnen: 

Wir analysieren den aktuellen Grad der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen, zeigen Ihnen die Möglichkeiten der Nutzung von zusätzlichen Digitalisierungsoptionen, Schulen Ihre Mitarbeiter im Digitalisierungsprozess und betreuen die Implizierung der verbesserten Digitalisierungsstruktur in Ihrem Unternehmen.  Des Weiteren schauen wir mit Ihnen gemeinsam nach Möglichkeiten von externen Unterstützungsmöglichkeiten (z.Bsp. Fördermittel) für die Umsetzung Ihres Digitalisierungsprojekts. 

Image

Entwicklung von Lernmanagementsystemen (LMS)

Für Unternehmen und Bildungsträger, die eigene Kurse und Lehrgänge zur internen und externen Schulung aufbauen möchten, ist es aus unserer Sicht wichtig, die eigenen Kompetenzen und Leistungen zu entwickeln. Eine Grundbasis für digitalisiertes Wissen und E-Learning ist der Einsatz eines Lernmanagementsystems (LMS). Viele Unternehmen und Bildungsträger, die bisher öffentliche Lernmanagementsysteme genutzt haben, sind immer wieder an den Punkt wo Sie sagen: das bringt nichts, das rechnet sich nicht, das nutzt keiner. Warum ist das so: Aus unserer Sicht ganz klar, weil die genutzte Struktur des Lernmanagementsystems (LMS) nicht zum Unternehmen oder bei Bildungsanbietern nicht zur Zielgruppe passt. Ich kann meine Wissens- und Bildungsstruktur nicht wahllos duplizieren und gleichschalten. Ich sollte erkennen, dass ich zwar in der Zielgruppenansprachen öffentliche Systeme (social networks, social learning networks) nutzen kann, in der technischen Bereitstellung im Hintergrund meines Bildungsangebotes aber ganz klar meine  Zielgruppe und deren Bedürfnisse im Focus haben muss. 

Was bieten wir Ihnen: 

Wir analysieren ihre Unternehmensstruktur und -gegebenheiten in Hinblick auf die Affinität und technischen Möglichkeiten. Aus diesem Ergebnis heraus definieren wir mit Ihnen einen technischen und strukturellen Aufbau eines modernen Lernmanagementsystems (LMS), dass in allen technischen Kanälen (generelle Responsivität) funktioniert und aktiv von Ihrer Zielgruppe und den eigenen Mitarbeitern genutzt wird.   

Image

Entwicklung von Lernmodulen

Um aktive E-Learning und digitalisierte Bildungsangebote anbieten zur können, ist es heute unabdingbar moderne Lernmodule (Lerncontents) zu besitzen. Bei der Entwicklung von modernen Lernmodulen (Lerncontents) ist es wichtig vorab die methodische und didaktische Grundstrukturierung festzulegen. Diese basiert immer auf der Analyse der Zielgruppe in Verbindung mit dem Wissensgebiet. Daher ist auch bei Lerncontents nicht alles gleich. Muss ich zum Beispiel auch praktisches Anwendungswissen in meinen Lernmodul (Lerncontents) bereitstellen, kann auch eine Lösung im AR/ VR (Augmented Reality/ Virtuell Reality) eingearbeitet werden. Geht es in einem Lernmodul (Lerncontents) um kaufmännisches Wissen, reicht meistens ein Lernmodul (Lerncontents) mit Texten und Übungen. Möchte ich in meinem Unternehmen das Wissen gestalten, kann ich Lernmodule (Lerncontents) mit meinem Unternehmenswiki verknüpfen und so die Prozess im Unternehmen effektiv und im Sinne eines lebenden Qualitätsmanagement (ISO) umsetzten. 

Was zeichnet ein gutes Lernmodul (Lerncontent) aus? Ein gutes Lernmodul (Lerncontent) ist immer responsiv und dynamisch, es orientiert sich an den Erfordernissen des Lernenden, es hat einen methodisch/ didaktischen Grundgedanken, lässt sich leicht weiterentwickeln und ist eingebunden in ein unternehmenseigenen Lernmanagementsystem (LMS). 

Was bieten wir Ihnen?

Wir beraten zum Anfang in den Möglichkeiten der Gestaltung eines optimalen Lernmoduls (Lerncontents) für Ihre Lernenden. Wir zeigen Ihnen, wie sie den Content für Ihr Lernmodul aufbereiten und bieten Ihnen die praktische Umsetzung des Contents in ein modernes gutes, responsives Lernmodul. 

Image

Gestaltung von Lernvideos

Viele Unternehmen und Bildungsanbieter setzen heute in der Umsetzung von digitalisiertem Wissen auf den Einsatz von Lernvideos. Grundsätzlich haben Lernvideos den Vorteil, dass das vermittelte Wissen eine tiefere Gedächtniswirkung hat im Vergleich zu einem klassischen Lerncontent. Ein weiterer Vorteil ist es, dass je nach Struktur auch Vorgehensweisen aktiv gezeigt werden können und er Lernende zum Vortragenden eine Lernbeziehung aufbaut. Des Weiteren lassen sich Lernvideos auf vielen Plattformen aktiv nutzen und so ist eine leichte Verbreitung des Wissensangebotes sichergestellt. Auch bei Lernvideos kann man mit eingebauten Fragen und deren Antwortmöglichkeiten arbeiten, so dass auch der Wissenstransfer via Lernvideo zum Lernenden kontrollierbar wird. 

Was bieten wir Ihnen?

Wir bieten Ihnen die ideelle und technische Beratung zur Erstellung von modernen Lernvideos inklusive der methodisch, didaktischen Strukturierung der Lerninhalte. Des Weiteren bieten wir Ihnen ein festes Studio zum Aufnehmen der Lernvideos und einen Schnitt- und Bearbeitungsservice bis hin zum fertigen Lernvideo. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit unseres mobilen Studios zur Erstellung der Lernvideos bei Ihnen Vorort.

Image

Unternehmens Wiki

Wissensmanagement im Unternehmen ist ein wichtiger Teil des Werterhalts und der Weiterentwicklung von Unternehmen. Wissen im Unternehmen, die Frage stellt sich den meisten Unternehmen erst, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt. Da sind dann die großen Fragen: Was weis der Mitarbeiter? Wie hat der Mitarbeiter dies oder jenes getan? Wie hat der Mitarbeiter seine Prozesse gestaltet und welche Dokumente hat er benutzt? Wo sind seine Notizen? Und so weiter….

Eine Möglichkeit dieses Wissen im Unternehmen zu erhalten und auch punktuell verfügbar zu machen ist die digitale Umsetzung mittels eines Unternehmenswiki. Hier kann ich Vorgehensweisen, Prozesse, Erkenntnisse aus Projekten, Ergebnisse aus Aufträgen und allgemeine Informationen zum Qualitätsmanagement, Arbeitsschutzmanagement, Umweltschutzmanagement sowie das gesamte Dokumentenmanagement darstellen. 

Was bieten wir Ihnen?

Wir analysieren mit Ihnen den Ist -Zustand Ihres Unternehmens im Hinblick auf zu digitalisierende Informationen. Im Anschluss erstellen wir Ihnen einen Projektplan, der die technische und organisatorische Projektplanung umfasst und begleiten den Prozess der Umsetzung bis zur Freigabe. Machen Sie sich digital und das Wissen im Unternehmen verfügbar. 

Image

Home Office Strukturen

In Zeiten der Flexibilisierung des Arbeitens und der stärkeren Notwendigkeit des umfassenden Datenaustausches, ist es für jedes Unternehmen wichtig die richtigen Strukturen für das agile und dynamische Arbeiten zu finden. Dies umfasst nicht nur das Sicherstellen von Arbeitsprozessen in Notsituationen, sondern auch das Eingehen auf Arbeitsbedürfnisse der Mitarbeiter von heute. Für viele Unternehmen ist das nicht eine Frage von „wäre schön“, sondern ist ein Erfordernis der Zeit. Der Aufbau einer Home Office Struktur ist nicht nur eine Videokonferenz über Zoom oder Skype, sondern umfasst die Einbindung der digitalisierten Unternehmensstruktur in das häusliche Umfeld der Mitarbeiter, mit der Sicherstellung von Datentranfers und Datenzugriffen, der Abgrenzung zu öffentliche verfügbaren Internetwegen und die Echtzeitspeicherung von Arbeitsergebnissen. 

Was bieten wir Ihnen?

Wir gestalten nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen eine Struktur zum ortsunabhängigen Arbeiten mit der dafür notwendigen technischen und sicherheitsrelevanten Ausstattung und begleiten die Umsetzung bis zum fertigen Einsatz.

Image

Digitalisierung von Bildungsangeboten

Für Bildungsunternehmen ist jetzt der zeitpunkt über eine Neuausrichtung des eigenen Lern- und Lehrangebotes nachzudenken. Sicherlich ist eine Möglichkeit (wie aktuell in der Coronakrise gesehen) die Nutzung von Videokonferenzsystemen und die damit verbunden Lehre im Live- Online Modus. Allerdings ist dies für viele Bildungsunternehmen und deren Zielgruppe nicht praktikabel und daher nur von kurzer Dauer. Jetzt ist die Zeit aus den umfangreichen Möglichkeiten zur Digitalisierung von Bildungsangeboten, wie zum Beispiel Blended Learning, E- Learning, Fernlernen, Videolernen, Streamlernen und app-gesteuertes virtuell learning, das für das Bildungsunternehmen passende Lernsystem auszuwählen. Bei dieser Wahl ist auch zu beachten, dass das digitalisierte Bildungsangebot sich den Vermarktungswegen des Bidlungsträger anpasst und die Digitalisierung nicht der eigenen Unternehmenskultur und dem Lernspass im Wege steht. 

Was bieten wir Ihnen?

Wir bieten Ihnen, aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, eine Beratungsleistung, welche die Erfordernisse und die Unternehmenskultur des Bildungsunternehmen in den Mittelpunkt setzt. Wir geben Ihnen einen umfangreichen Marktüberblick über Tools und deren Anwendung und die Möglichkeiten des Einbindens in Ihr Unternehmen. Unsere Beratung hört nicht bei Informationen auf, sondern begleitet auf Wunsch auch die technische Umsetzung, die Implizierung im Unternehmen und die Entwicklung einer Vermarktungsstrategie. Starten Sie jetzt und stellen Sie Ihr Unternehmen auf sichere Beine. 

Image

Qualitätsmanagement in der Bildung

Qualität in der Bildung ist eines der wichtigsten Themen für Bildungsträger aufgrund der Vergleichbarkeit von Bildungsdienstleistungen im Rahmen der Digitalisierung und Dezentralisierung von Lern- und Lehrangeboten. Für viele Unternehmen ist Qualitätsmanagement immer eine Last und das Verständnis der Notwendigkeit umfasst meist nur die Notwendigkeit aufgrund von Fördermittelbezug. Dabei leistet Qualitätsmanagement in der Bildung viel mehr: Es schafft klare Strukturen und Prozesse, welche die Qualität steigern, es sensibilisiert die Mitarbeiter mehr an den Lernenden zu denken und die eigene Produktentwicklung bedarfsgerechter zu steuern, es verbessert nachhaltig die Bewertung der Bildungsdienstleistung bei Bewertungsportalen im Internet, es dokumentiert das hochqualitative Arbeiten des Bildungsträger nach außen und er erschließt neue Zielgruppen und Kunden. 

Was bieten wir Ihnen?

Wie bieten Ihnen über 10 Jahre Erfahrung in der Beratungsdienstleistung zum Einführen von Qualitätsmanagemensystemen in der Bildungsbranchen in über 400 Unternehmen. Diese Erfahrung stellen wir Ihnen zur Verfügung bei der Einführung des Qualitätsmanagemensystem nach ISO 9001:2015, ISO 29990:2010 und AZAV in Ihr Unternehmen. Wir haben umfangreiche Vorlagen im Dokumenten- und Prozessbereich, welche Ihnen die Einführung des QM – Systems erleichtern und den Aufwand merklich senken. Wir arbeiten mit über 15 Zertifizierungsgesellschaften zusammen und haben jedes Unternehmen zur Erfolgreichen Zertifizierung des Qualitätsmanagemensystem gebracht. 

Image

Personalentwicklung

Fachkräftemangel, Probleme bei der Stellenbesetzung und hohe Fluktuation im Unternehmen sind nur einige Punkte, die die heutige Problemstellung für alle Unternehmen im Personalbereich beschreiben. Meist wird einseitig auf Headhunter und Personalvermittler gesetzt um diese Probleme zu lösen. Doch dieser Ansatz greift zu kurz. Warum?

1. Weil er zu teuer ist! 

Was kostet eine Stellenbesetzung in einem Unternehmen? Wir zeigen`s ihnen: 

Durchschnittsjahresgehalt:       60.000,00 € 

Kosten für den Headhunter (∅20% des Jahresbrutto)   = 12.000,00 €

Kosten für das Onboarding (∅ 15% des Jahresbrutto)   = 9.000,00 €

Gesamtkosten für die Stellenbesetzung =                     21.000,00 € 

Bei 10 Stellenbesetzungen im Jahr                                210.000,00 € 

Jetzt wird klar warum vielen größere Unternehmen eine eigene Personalentwicklungsabteilung eingebettet in die Personalabteilung haben und gezielt eine proaktive Personalbesetzung umsetzten.

Sicherlich kann ich nicht jede Stelle intern besetzen, daher ist auch in der Personalentwicklungsplanung immer eine Mischung aus internem Recruiting und externen Recruiting sinnvoll. 

Was machen wir für Sie?

Wir gestalten mit Ihnen ein Personalentwicklungskonzept, dass Ihrem Unternehmen dir Möglichkeit gibt eigene Mitarbeiter gezielt mit einer Entwicklungs- und Aufstiegsdynamik zu versehen und das mehrjährig aktiv begleitet wird. 

Wollen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher und für Bewerber attraktiv gestalten, dann sprechen Sie uns an: